Wallhausenstr. 51+53

    57072 Siegen

    Mo - Fr von 8.00 - 16.00 Uhr

    Oder nach telefonischer Vereinbarung
    Alle Öffnungszeiten unter Kontakt

    Kristin Siebel, Geschäftsführung

    Kristin Siebel, Geschäftsführung

    "Unsere Infrarotkabinen werden ausschließlich in eigener Produktion hergestellt!"

    Sie haben Fragen?

    Wir helfen Ihnen gerne weiter!

    Kontakt

    Infrarotwärme und Gesundheit

    Infrarot-Tiefenwärme - die schonende Alternative zur Sauna

    In der Sauna erfolgt die Erwärmung des Körpers ausschließlich durch heiße Umgebungsluft. Nicht jeder Mensch verträgt dieses Klima. Infrarot erwärmt Ihren Körper direkt, ohne die umgebende Luft zu erwärmen und entfaltet dabei seine positiven Wirkungen auf die menschliche Gesundheit. Der sanfte Schwitzeffekt, der durch die Tiefenwärme erzeugt wird, regt den Stoffwechsel an und stärkt das Immunsystem.
    Während Sie nach einem Saunagang müde sind, wirken bereits 20 Minuten in der Infrarotkabine vitalisierend, belebend und gesundheitsfördernd.

    Infrarot Gesundheit

    Infrarot erwärmt Ihren Körper direkt, ohne die umgebende Luft zu erwärmen und entfaltet dabei seine positiven Wirkungen auf den menschlichen Organismus sowie auf die Gesundheit.

    Die Betriebstemperatur in einer Infrarotkabine beträgt lediglich 37° bis 55° Celsius bei angenehmer Luftfeuchtigkeit. Dadurch ist sie für Menschen, die eine konventionelle Sauna nicht vertragen, eine perfekte Alternative für die Gesundheit.
    In einer axotherm® Infrarot-Tiefenwärmekabine können Sie selbst zwischen einer

    • Nieder-Temperatur-Sitzung (bis 37 ° Celsius) und einer
    • Hoch-Temperatur-Sitzung (bis 55° Celsius) wählen.

    Je nach Bedarf und Anwendungsgebiet!

    Im Vergleich zur Sauna kann man kurzentschlossen Wärme genießen.
    Da Infrarotstrahlen in den Kabinen elektromagnetisch erzeugt werden, bedarf es keiner langen Aufwärmzeit. axotherm® Infrarot-Tiefenwärmekabinen erreichen bereits nach 6 Minuten ihre volle Strahlungsleistung!

    Wichtig: Höhere Temperatureinstellungen als 55° werden nicht für eine Wärmebehandlung benötigt, sondern sind für einen kurzfristigen Wärmeausgleich in unbeheizten Räumen unabdingbar.

    Soll heißen:
    Beim Betrieb üblicher Wärmekabinen reicht es nicht aus, wenn man z. B. eine Sitzung bei 40° Celsius durchführen möchte und Sie nun diese 40° an Ihrem Thermometer einstellen. Soweit die Raumtemperatur z. B. bei 15° Celsius liegt, entstehen naturgemäß Wärmeverluste, sodass Sie letzten Endes diese Temperaturen nur erreichen, wenn Sie dann eben die Möglichkeit haben, eine höhere Temperatur einzustellen.
    Daher bieten wir die Möglichkeit bis 75° Celsius!

    Der Betrieb einer axotherm® Infrarot-Tiefenwärmekabine benötigt etwa 10% der Energie einer vergleichbarten Sauna.
    Vergleichbar mit dem Verbrauch eines herkömmlichen Bügeleisens!

    Im Gegensatz zur Sauna und den damit verbundenen Aufgüssen kann in unseren axotherm® Infrarot-Tiefenwärmekabinen als auch in dem Aufstellzimmer kein Schimmel durch den üblichen Gebrauch entstehen.

    Sowohl durch unsere doppelte Sandwichbauweise, bei der die Luft frei zirkulieren kann als auch durch die Verwendung von unbehandeltem Zedernholz in den axotherm® Infrarot-Tiefenwärmekabinen, kann sich nirgendwo Schimmel absetzen und die Gesundheit beeinträchtigen!

    Geeignet für unbeheizte sowie Räume mit einer hoher Luftfeuchtigkeit
    (z. B. Badezimmer).

    Eigene deutsche Produktion
    Garantiert!

    Kontakt